Direkt zum Inhalt springen
So sieht sie aus: Die RUHR.TOPCARD 2021 ist jetzt erhältlich.
So sieht sie aus: Die RUHR.TOPCARD 2021 ist jetzt erhältlich.

Pressemitteilung -

Ab 26. November erhältlich: Die RUHR.TOPCARD geht auch 2021 an den Start

Auch, wenn das öffentliche Leben in Deutschland und damit auch in der Metropole Ruhr derzeit auf Sparflamme läuft - die RUHR.TOPCARD 2021 steht in den Startlöchern und ist ab dem 26. November 2020 erhältlich. Die Rückgabefrist für ungenutzte Karten für das Jahr 2021 wird verlängert bis zum 31. März 2021. Damit reagiert die herausgebende Ruhr Tourismus GmbH (RTG) auf den weiterhin unsicheren Verlauf der Corona-Pandemie und die sich stetig verändernden Rahmenbedingungen insbesondere für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft.

RTG-Geschäftsführer Axel Biermann erläutert dazu: „Uns ist bewusst, dass viele Menschen in diesen schwierigen Zeiten sorgenvoll in die Zukunft schauen. Die Freizeit-und Tourismusbranche wurde von den Folgen der Pandemie besonders hart getroffen, viele unserer Partner mussten ihre Türen lange Zeit geschlossen halten. Mit dem Verkauf der RUHR.TOPCARD 2021 möchten wir ihnen, aber auch unseren Kundinnen und Kunden Zuversicht vermitteln und gemeinsam nach vorne blicken.“ 

Für die teilnehmenden Betriebe in der Region ist die Karte in den vergangenen Jahren immer mehr zu einem wichtigen Marketing-Instrument geworden. In naher Zukunft werden diese Institutionen umso mehr auf Besucherinnen und Besucher angewiesen sein, wenn der Betrieb wieder aufgenommen werden darf. Biermann ergänzt: „Aber besonders unsere Kundinnen und Kunden haben wir im Blick: Ungeachtet der Entwicklung in den kommenden Wochen geben wir mit der erweiterten Rückgaberegelung allen Käuferinnen und Käufern die in diesen Zeiten nötige Flexibilität und Planungssicherheit.“ 

Für Abwechslung auf der Karte ist auch 2021 gesorgt - vier neue Partner finden sich auf der beliebten Freizeitkarte: Im Eintritt-frei-Bereich kann der Gasometer Oberhausen einmalig kostenfrei besucht werden. Nachdem das Wahrzeichen der Stadt Oberhausen wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten seit Ende 2019 geschlossen war, ist dort ab Frühjahr 2021 eine bildgewaltige neue Ausstellung zu sehen. „Das zerbrechliche Paradies“ beschäftigt sich mit der Schönheit der Natur und dem Einfluss des Menschen auf seine Umwelt. Neu dabei ist auch der Sauerlandpark Hemer, ein etwa 27 Hektar großer Freizeitpark, der auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau 2010 liegt. Familien und Naturliebhaber kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. Im Halber-Preis-Segment können RUHR.TOPCARD Inhaber 2021 erstmalig die Outdoor Erlebniswelten im Alpenpark Neuss beliebig oft besuchen und mit „Tour de Buur“ die Landwirtschaft im Raum Dorsten und Lembeck kennenlernen. Verschiedene (Rad-) Touren sind buchbar. 

Insgesamt umfasst die RUHR.TOPCARD 2021 freien Eintritt zu 93 Attraktionen, und 59 Partner locken mit einem Eintritt zum halben Preis. Natürlich darf auch das beliebte Special-Partner Angebot 2021 nicht fehlen. Wer im kommenden Jahr mit der RUHR.TOPCARD die ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen zwischen dem 01.01. – 31.03. oder dem 01.11. – 31.12. besucht, erhält dort einmalig kostenfreien Eintritt. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Karte bis einschließlich 31. März 2021 erworben werden muss. 

Die RUHR.TOPCARD ist ab dem 26. November 2020 zum Preis von 56 Euro für Erwachsene und 36 Euro für Kinder (Geburtsjahre 2007-2016) erhältlich. Damit bleiben die Preise im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Bestellt werden kann die Erlebniskarte im Internet unter www.ruhrtopcard.de und unter der Hotline 01806/18 16 180 (0,20 €/Anruf a. d. dt. Festnetz; Mobilfunkpreise max. 0,60 €/Anruf). Für Treuekunden (RTC Inhaber 2019 und 2020) ist die RUHR.TOPCARD 2021 für Erwachsene gegen Vorlage der Karte 2019 / 2020 oder des RUHR.TOPCARD Kundenmailings bis zum 28.02.2021 zum Treuepreis von 50 Euro anstatt 56 Euro erhältlich.

Themen

Tags


Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. Neben ihrer Tätigkeit im Tourismusmarketing ist die Gesellschaft auch als Reiseveranstalter tätig.

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Pressekontakte

Nina Dolezych

Nina Dolezych

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 152

Zugehöriger Content

Ruhr Tourismus GmbH (RTG)

Die Ruhrgebiet Tourismus GmbH (RTG) wurde am 29.04.1998 gegründet mit dem Ziel der Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb und der Entwicklung eines eigenständigen touristischen Regionalprofils für die Metropole Ruhr. Zum Dezember 2002 hatte die Ruhrgebiet Tourismus GmbH & Co.KG das operative Geschäft der Ruhrgebiet Tourismus GmbH übernommen. Seit April 2009 firmiert die Gesellschaft als Ruhr Tourismus GmbH.