Presse
Ruhr Tourismus GmbH folgen

ConcordiART&BED gewinnt #urbanana-Award für die Metropole Ruhr

Pressemitteilung   •   Nov 17, 2017 18:00 CET

Ausgezeichnet mit dem #urbanana-Award: Ute Ellermann (ConcordiArt) und Guido Meincke (Machbarschaft Borsig11), Foto: Dominik Bresa

Wohnen auf Zeit in künstlerisch gestalteten Zimmern trifft in der Dortmunder Nordstadt auf Coworking Spaces und kulturelle Freizeitangebote – so die Idee für das Projekt ConcordiART&BED des Kreativ.Quartier „Echt Nordstadt“. Am Freitagabend wurde dieses Vorhaben im Rahmen der ART DÜSSELDORF mit dem #urbanana-Award ausgezeichnet. Diesen Preis verleiht Ruhr Tourismus zusammen mit dem Projektträger Tourismus NRW und den Projektpartnern KölnTourismus und Düsseldorf Tourismus erstmals an innovative Projekte aus NRW, denen es gelingt, Kreativ- und Tourismuswirtschaft auf besondere Weise zu verknüpfen.

ConcordiART&BED richtet sich an Menschen, die in Dortmund nach alternativen Übernachtungsmöglichkeiten suchen, an Künstler mit temporärem Aufenthalt in Dortmund, an Messebesucher, Städtetouristen, Geschäftsleute und BVB-Fans gleichermaßen. Das Engagement der Vereine ConcordiArt, KulturMeileNordstadt und Machbarschaft Borsig11 widmet sich bereits seit einigen Jahren dem kulturellen und kreativen Potential des ehemaligen Arbeiterviertels rund um den Borsigplatz, um dessen lebendige Urbanität zu fördern. Vor diesem Hintergrund haben sich die genannten Akteure zusammengeschlossen und das Kreativ.Quartier „Echt Nordstadt“ auf den Weg gebracht. Bei ConcordiART&BED handelt es sich um das Initialprojekt dieses Zusammenschlusses. In Kooperation mit Wohnungsunternehmen werden ab 2018 im Aktionsfeld der ansässigen Kreativwirtschaft attraktive und zeitgemäße Unterkünfte bereitgestellt. Die Gastgeber ergänzen ihr Angebot der „Schlafstätten“ um die Möglichkeit, Veranstaltungsflächen für kleine Konzerte, Events und Ausstellungen zu mieten oder als Showroom, Galerie oder Coworking Space auf Zeit zu nutzen.

Den Wettbewerb um die sechs #urbanana-Awards hat Tourismus NRW mit den Projektpartnern aus dem Ruhrgebiet, Köln und Düsseldorf in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobt. Der mit 4.000 € dotierte Preis prämiert Kreative aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, Freiberufler und Kleinstunternehmen, die sich mit neuen Formen stadttouristischer Dienstleistungen beschäftigen. Eine sechsköpfige Fachjury unter dem Vorsitz von Frau Dr. Heike Döll-König, Geschäftsführerin von Tourismus NRW, bewertete die 60 eingereichten Ideen aus ganz NRW nach Innovationsgrad, Originalität und Wertschöpfungspotential. Dass die Wahl der Jury neben den Siegerprojekten aus Düsseldorf, Köln, Aachen und Krefeld auf ConcordiART&BED aus der Metropole Ruhr fiel, begründet die Vorsitzende so: „Die Dortmunder Nordstadt ist ein Melting-Pot in Mikroformat mit all seinen Problemen und Chancen. Was hier seit 2010 von einem engagierten Netzwerk geleistet wird, ist beeindruckend und vor allem erlebenswert. Es war überfällig, dass das Potential jetzt mit künstlerisch gestalteten Gästewohnungen auch für Reisende erschlossen wird.”

Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH freut sich über die Prämierung dieses Projekts: „Mit den Initiatoren des Kreativ.Quartier ‚Echt Nordstadt‘ haben sich – wie erhofft – echte Macher für den Preis beworben und ihn zu Recht gewonnen. Die Idee von ConcordiART&BED steht für das schöpferische Potential des Ruhrgebiets und ermöglicht ab dem kommenden Jahr, dass Menschen von nah und fern diese einmalige Kreativlandschaft hautnah erleben können.“

Neben dem Preisgeld erhalten die Gewinner einen vom als Bananensprayer bekannten Kölner Künstler Thomas Baumgärtel gestalteten Preis und werden im März 2018 auf der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) vorgestellt. Die Awards sollen künftig alle zwei Jahre vergeben werden.

Der #urbanana-Award ist Teil des von der EU geförderten Projekts „NRW als Destination für Urban Lifestyle und Szene” - kurz #urbanana - mit dem Tourismus NRW gemeinsam mit Köln Tourismus GmbH, Düsseldorf Tourismus GmbH sowie Ruhr Tourismus GmbH den Städtetourismus in NRW weiterentwickeln und die urbanen Räume und ihre Szenen als Reiseziele auch international bekannter machen möchte. Das Projekt zielt darauf ab, in direkter Zusammenarbeit mit Vertretern kreativer Branchen neue Perspektiven für den nordrhein-westfälischen Städtetourismus zu entwickeln. Die Urbanität, der Austausch mit Künstlern, Machern und Gestaltern vor Ort steht in dem Projekt, das weitgehend englischsprachig arbeitet, im Vordergrund. Erstmals richtet sich Tourismus NRW mit dem Projekt auch an „temporary citizens“, die etwa als Expats oder für Projekte zeitweise in NRW leben.

Detaillierte Informationen und Filmporträts zu allen sechs Siegerprojekten befinden sich nach der Preisverleihung am Freitag, 17. November 2017 um 18 Uhr hier: www.dein-nrw.de/urbanana-award. Informationen zu allen nominierten Projekten und Ideen des #urbanana-Awards gibt es hier

Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. Neben ihrer Tätigkeit im Tourismusmarketing ist die Gesellschaft auch als Reiseveranstalter tätig.

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy

Logo EU + Dein NRW Kultur + Dein NRW aktiv