Direkt zum Inhalt springen
Installationsansicht MKM Museum Küppersmühle, Hommage an Jannis Kounellis, Anselm Kiefer "Klingsors Garten"
Installationsansicht MKM Museum Küppersmühle, Hommage an Jannis Kounellis, Anselm Kiefer "Klingsors Garten"

Pressemitteilung -

Die "Hommage an Jannis Kounellis" macht Ausstellungsreigen von Kunst & Kohle komplett

Anfang Mai eröffnet, sind 16 der 17 Ausstellungen des Projekts Kunst & Kohle seit nun gut einem Monat in den RuhrKunstMuseen zu sehen. Heute macht die Eröffnung der Ausstellung „Hommage an Jannis Kounellis“ im MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg den Ausstellungsreigen komplett. Im Sinne der Hommage werden Werke des im letzten Jahr verstorbenen Künstlers solchen von Ayşe Erkmen, Anselm Kiefer, Michael Sailstorfer, Sun Xun, Timm Ulrichs und Bernar Venet gegenübergestellt. Allen gemein: Kohle und Stahl sind als Arbeitsmaterial, Motiv oder Inhaltsträger Ausgangspunkt der Arbeiten.

Als Pionier der Arte Povera hat Kounellis (1936-2017) immer wieder Kohle und Stahl für seine Installationen und Raum-Inszenierungen verwendet. Wie könnte es im Rahmen des Ausstellungsprojekts Kunst & Kohle der RuhrKunstMuseen anders sein, als dass diese Werke im Zentrum der Duisburger Schau stünden? Die Ausstellung ist also nicht nur eine Hommage an einen großen Künstler, sondern zugleich an die Region, die so eng mit seinen Werkstoffen verknüpft ist. Den starken, poetischen Werken aus alltäglichen Materialien wie Stahl, Erde, Jutesäcken, Gasbrennern, Schrott oder Asche stehen zeitgenössische Positionen gegenüber, die das Thema Kohle auf ihre Weise aufgreifen: Die Beiträge von Ayşe Erkmen, Anselm Kiefer, Michael Sailstorfer, Sun Xun, Timm Ulrichs und Bernar Venet zollen der Kunst des großen Vorbilds Tribut, indem sie die archaische Kraft des Themas Kohle zelebrieren.

Folgende RuhrKunstMuseen sind an Kunst & Kohle beteiligt: Kunstmuseum Bochum | Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Museum unter Tage | Josef Albers Museum Quadrat Bottrop | Museum Ostwall im Dortmunder U | Lehmbruck Museum, Duisburg | Museum DKM, Duisburg | MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg | Museum Folkwang, Essen | Kunstmuseum Gelsenkirchen | Flottmann-Hallen Herne | Emschertal-Museum Herne, Schloss Strünkede | Skulpturenmuseum Glaskasten Marl | Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr | LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen| Kunsthalle Recklinghausen | Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna | Märkisches Museum Witten

Bei Interesse mehrere Ausstellungen des Projekts bis zum Ende der jeweiligen Ausstellungslaufzeit zu besuchen, empfiehlt sich der Erwerb des Kombi-Tickets. Es berechtigt zum mehrmaligen Besuch aller 17 Kunst & Kohle-Ausstellungen. Normalpreis: 25 € / ermäßigt: 15 €. Erhältlich ist es bei den teilnehmenden Museen und online unter: www.ruhrkunstmuseen.com.

Links

Themen

Tags


Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. Neben ihrer Tätigkeit im Tourismusmarketing ist die Gesellschaft auch als Reiseveranstalter tätig.

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Pressekontakte

Jan Pass

Jan Pass

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 168
Sarah Thönneßen

Sarah Thönneßen

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 899 59 151
Nina Dolezych

Nina Dolezych

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 152
Melissa Kohnen

Melissa Kohnen

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 111

Zugehörige Stories

Ruhr Tourismus GmbH (RTG)

Die Ruhrgebiet Tourismus GmbH (RTG) wurde am 29.04.1998 gegründet mit dem Ziel der Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb und der Entwicklung eines eigenständigen touristischen Regionalprofils für die Metropole Ruhr. Zum Dezember 2002 hatte die Ruhrgebiet Tourismus GmbH & Co.KG das operative Geschäft der Ruhrgebiet Tourismus GmbH übernommen. Seit April 2009 firmiert die Gesellschaft als Ruhr Tourismus GmbH.