Presse
Ruhr Tourismus GmbH folgen

Digitale Modelldestination – das Projekt nimmt Fahrt auf

Pressemitteilung   •   Nov 18, 2020 12:51 CET

Das im Zuge der Ruhr Konferenz ins Leben gerufene und von Ruhr Tourismus (RTG) durchzuführende Förderprojekt „Metropole Ruhr: Digitale Modelldestination NRW“ nimmt trotz der Einschränkungen durch Corona die nächsten Schritte der Umsetzungsphase in Angriff.

In einem zweistufigen Ausschreibungsverfahren wurde nun der technische Dienstleister gefunden. Die Firma Neusta Destination Solutions GmbH erhielt den Zuschlag und wird das Projekt mit ihren technischen Lösungen fortan unterstützen. Die Datenbank des Projekts im Ruhrgebiet wird während der Projektlaufzeit mit der des Landestourismusverbandes Tourismus NRW e. V. verknüpft, sodass ein kontrollierter Datenaustausch ermöglicht wird.

Kernziel des Projektes ist der Aufbau einer Datenbank, auch Datenhub genannt. Ein Datenhub ist eine datenzentrierte Speicher-Architektur von touristischen Daten. Sie dient in diesem Falle nicht nur der Speicherung, sondern auch der Zusammenführung, Bearbeitung und Bereitstellung von Datensätzen. Diese Datensätze umfassen Informationen wie Beschreibungen von touristischen Standorten, Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Geodaten, Fotos und mehr.

Über den Datenhub besteht die Möglichkeit, dass diese Informationen zentral gespeichert werden und an die verschiedensten Ausgabekanäle wie Webseiten, Apps, Informationsstelen etc. ausgespielt werden. Daneben sollen Sprachassistenzsysteme wie Alexa ebenfalls diese Daten zukünftig finden können.

Axel Biermann, Geschäftsführer der RTG: „Ein wichtiger Meilenstein der Projektplanung ist mit Vervollständigung des Projektteams und der beratenden Agenturen erreicht. Die Schaffung der technischen Voraussetzungen für diese hochkomplexe Datenbank ist die Grundsteinlegung, auf der nun gemeinsam mit den zahlreichen Partnern der Region aufgebaut werden kann.“


Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte – daher ist für die Ruhr Tourismus GmbH besonders die Integration einer Mediendatenbank ein fokussierter Aspekt dieses Gesamtprojektes. Eine solche Datenbank innerhalb des Hubs ermöglicht künftig das Hochladen und den Austausch von Bildern, Videos und weiterer digitaler Medienformate.

Ziel des Modellprojekts ist es, die zahlreichen Informationen, Medien und Angebote aller touristischen Partner der Region digital zu bündeln, um diese im nächsten Schritt auf der digitalen Landkarte des Ruhrgebiets darzustellen und abzubilden. Somit sollen die Reisemotivation erhöht und der Zugang zu passenden Informationen für potenzielle Gäste erleichtert werden. Letztlich werden im Rahmen des Projekts sämtliche Inspirations-, Informations-, Kommunikations-, Werbe- und Vertriebsmaßnahmen konsequent digitalisiert.

Informationsvideo der Deutschen Zentrale für Tourismus zu Open-Data Germany:

www.open-data-germany.org/

Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. Neben ihrer Tätigkeit im Tourismusmarketing ist die Gesellschaft auch als Reiseveranstalter tätig.

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.

Logo EU + Dein NRW Kultur + Dein NRW aktiv