Direkt zum Inhalt springen
Museum Küppersmühle Duisburg (c) RTG/Dennis Stratmann
Museum Küppersmühle Duisburg (c) RTG/Dennis Stratmann

Pressemitteilung -

Kultur analog: Die ersten RuhrKunstMuseen öffnen wieder für Besucher

Kultur analog: Die ersten RuhrKunstMuseen öffnen wieder für Besucher

Nach der jüngsten Regierungserklärung und der rund 7-wöchigen Schließungsphase als Schutzmaßnahme zur Eindämmung der Corona-Epidemie öffnen die ersten RuhrKunstMuseen (RKM) heute wieder ihre Pforten.

Erhöhte Hygienemaßnahmen, eine Maximalbesucherzahl, Einhaltung des Mindestabstands und das verpflichtende Tragen von Mund-Nasen-Schutzmasken sind einige der Voraussetzungen für eine Wiederöffnung der Kulturbetriebe. Sie sollen das Infektionsrisiko auf ein Minimum reduzieren und Besucherinnen und Besucher sowie das Personal schützen.

Wenngleich die 7-wöchige Schließung durch das breitgefächerte und hochwertige Digitalangebot der RKM etwas erträglicher gestaltet wurde, ist die Freude in den Häusern groß: „Der neue Beschluss ist ein positives und wichtiges Signal für uns und die gesamte Kulturszene. Den Künstler*innen wieder eine Ausstellungsfläche zu bieten und die Kunst in ihrer Gesamtheit einem Publikum zugänglich zu machen, ist uns eine Herzensangelegenheit.”, beschreibt die Sprecherin des Netzwerks, Leane Schäfer, die aktuelle Situation.

Auch wenn zunächst keine Führungen und Veranstaltungen stattfinden werden, öffnen heute bereits das Lehmbruck Museum in Duisburg, die LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen, das Museum unter Tage in Bochum sowie das Gustav-Lübcke-Museum Hamm. In den darauffolgenden Tagen werden das Museum Küppersmühle in Duisburg (06. Mai), das Museum Folkwang in Essen (07. Mai) sowie, zunächst samstags und sonntags, das Museum DKM in Duisburg und das Märkische Museum Witten geöffnet.

Eine aktuelle Gesamt-Aufstellung der Wiederöffnungen der Museen sowie weitere aktuelle Informationen stehen unter www.ruhrkunstmuseen.com zur Verfügung.

Themen

Tags


Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. Neben ihrer Tätigkeit im Tourismusmarketing ist die Gesellschaft auch als Reiseveranstalter tätig.

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Pressekontakte

Jan Pass

Jan Pass

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 168

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

Ruhr Tourismus GmbH (RTG)

Die Ruhrgebiet Tourismus GmbH (RTG) wurde am 29.04.1998 gegründet mit dem Ziel der Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb und der Entwicklung eines eigenständigen touristischen Regionalprofils für die Metropole Ruhr. Zum Dezember 2002 hatte die Ruhrgebiet Tourismus GmbH & Co.KG das operative Geschäft der Ruhrgebiet Tourismus GmbH übernommen. Seit April 2009 firmiert die Gesellschaft als Ruhr Tourismus GmbH.