Presse
Ruhr Tourismus GmbH folgen

Mit der RuhrKultur.Card 2019 ein Jahr lang das volle Kulturprogramm im Ruhrgebiet erleben

Pressemitteilung   •   Nov 29, 2018 12:12 CET

Die neue RuhrKulturCard wurde heute im Aalto-Theater und im Museum Folkwang der Öffentlichkeit vorgestellt. Foto: Frank Vinken

20 Museen, 11 Theater und 3 bedeutende Kulturfestivals in 16 Städten – die RuhrKultur.Card versammelt ein vielseitiges, städteübergreifendes Kulturangebot in der Metropole Ruhr. Die RuhrKunstMuseen, die RuhrBühnen sowie die Ruhrtriennale, die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen und die Ruhrfestspiele Recklinghausen sind Partner der neuen Kulturkarte, die mit freiem Eintritt und Ermäßigungen dazu einlädt, die Kulturlandschaft des Ruhrgebiets flächendeckend zu erkunden. Begleitet wird die RuhrKultur.Card von einem passenden Reiseführer, dem RuhrKultur.Guide.

Die neue Jahreskarte von Ruhr Tourismus bietet vom 1. Januar bis 31. Dezember 2019 einmalig freien Eintritt in alle 20 RuhrKunstMuseen und jeweils ein Vorstellungsticket zum halben Preis bei den 11 RuhrBühnen. Darüber hinaus bietet die Card 50 Prozent Rabatt auf je ein Vorstellungsticket für die Festivals Ruhrtriennale, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen und Ruhrfestspiele Recklinghausen. Exklusiv erhält jeder Kartenkäufer gratis den RuhrKultur.Guide on top, der entlang der Kulturangebote durch die Region führt. Der Reiseführer bietet neben Informationen zu den teilnehmenden RuhrKunstMuseen, RuhrBühnen und Kulturfestivals für jede Stadt, in der RuhrKultur.Card-Partner angesiedelt sind, weitere Empfehlungen in den Kategorien „sehenswert“, „essen & trinken“, „übernachten“ und „auch schön“, die Kulturausflüge in der Metropole Ruhr abrunden. Zusätzlich verraten Insider aus dem Kulturbereich ihre persönlichen Hotspots und Geheimtipps.

„Die RuhrKultur.Card-Partner – 20 Museen, 11 Theater, drei Festivals in 16 Städten – bieten ganzjährig ein spannendes und vielfältiges Kulturprogramm. Mit der neuen RuhrKultur.Card laden wir Kulturbegeisterte und solche, die es werden möchten ein, die Kultur an der Ruhr städteübergreifend zu erkunden.“, erläutert Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH. Die RuhrKultur.Card richtet sich sowohl an Kulturinteressierte aus der Region als auch an Kultur- und Städtereisende. Sie bietet gemeinsam mit dem zugehörigen Kulturreiseführer Inspiration und Orientierung für Kulturreisen durch die Metropole Ruhr.

Die RuhrKultur.Card ist ab dem 4. Dezember 2018 für 45 € über das Service-Center der Ruhr Tourismus GmbH unter der Hotline 01806 / 18 16 50* oder online unter www.ruhrkulturcard.de erhältlich. Unter dieser URL sind ebenfalls alle Verkaufsstellen und weitere Informationen zur Karte zu finden.


Die RuhrKultur.Card-Partner:

RuhrKunstMuseen
Kunstmuseum Bochum; Kunstsammlungen der Ruhr-Universität Bochum: Campusmuseum und Situation Kunst mit Museum unter Tage; Josef Albers Museum Quadrat Bottrop; Museum Ostwall im Dortmunder U; Lehmbruck Museum, Duisburg; Museum DKM, Duisburg; MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg; Museum Folkwang, Essen; Kunstmuseum Gelsenkirchen; Emil Schumacher Museum Hagen; Osthaus Museum Hagen; Gustav-Lübcke-Museum Hamm; Emschertal-Museum Herne, Städtische Galerie; Flottmann-Hallen Herne; Skulpturenmuseum Glaskasten Marl; Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr / „MUSEUM TEMPORAR“; LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen; Kunsthalle Recklinghausen; Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna; Märkisches Museum Witten

RuhrBühnen
Schauspielhaus Bochum; Theater Dortmund; Deutsche Oper am Rhein im Theater Duisburg; PACT Zollverein, Essen; Theater und Philharmonie Essen: Aalto-Theater, Grillo-Theater, Casa Theaterpassage; Musiktheater im Revier Gelsenkirchen; Theater Hagen; Schlosstheater Moers; Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim an der Ruhr; Theater an der Ruhr, Mülheim an der Ruhr; Theater Oberhausen

Festivals
Ruhrtriennale, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Ruhrfestspiele Recklinghausen


Die Ruhr Tourismus GmbH bietet mit der RUHR.TOPCARD, der Welcome-Card Ruhr und der RuhrKultur.Card drei verschiedene Freizeitkarten für die Metropole Ruhr und ihre Besucher an, die mit unterschiedlichen Ausflugszielen und Ermäßigungen dazu einladen, das Ruhrgebiet städteübergreifend zu erkunden. Die RUHR.TOPCARD lockt bei freiem Eintritt seit 14 Jahren erfolgreich vor allem Familien zu fast 100 Freizeitzielen an. Die seit einigen Wochen erhältliche WelcomeCard Ruhr, mit der 24, 42 oder 78 Stunden lang bei freier Fahrt mit den ÖPNV die Metropole Ruhr und eine Vielzahl an Attraktionen vergünstigt erkundet werden kann, richtet sich in erster Linie an Städtereisende, die mehrere Tage in der Region verbringen. Die neue RuhrKultur.Card richtet sich insbesondere an Kulturbegeisterte aus der Metropole Ruhr und lädt diese ein Jahr lang dazu ein, das facettenreiche Kulturangebot des Ruhrgebiets wahrzunehmen.  

*0,20 € aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,60 €/Anruf

Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. Neben ihrer Tätigkeit im Tourismusmarketing ist die Gesellschaft auch als Reiseveranstalter tätig.

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy

Logo EU + Dein NRW Kultur + Dein NRW aktiv