Presse
Ruhr Tourismus GmbH folgen

Radfahren im Ruhrgebiet ist zentrales Thema am ITB-Messestand der RTG

Pressemitteilung   •   Mär 05, 2019 12:23 CET

Bild: radrevier.ruhr / Jochen Tack

Ganz im Zeichen des Radfahrens steht der diesjährige Messeauftritt der Ruhr Tourismus GmbH (RTG) auf der ITB in Berlin. Mit dem radrevier.ruhr, das als Dachmarke den RuhrtalRadweg, die Römer-Lippe-Route und die Route der Industriekultur per Rad unter sich vereint, bietet die Region zwischen Rhein und Ruhr ein rund 1.200 Kilometer langes Radwegenetz. Zahlreiche digitale Angebote, aber auch klassisches Informationsmaterial in Form von Karten und Flyern sollen am Stand 101 der Metropole Ruhr in Halle 8.2 Lust auf eine Radreise in die Region machen.

Besonderes Highlight ist ein 360°-Film, der durch eine Virtual Reality-Brille angeschaut werden kann. Wer die Brille aufsetzt, findet sich in der Metropole Ruhr wieder und „erfährt“ auf einem RevierRad sitzend das radrevier.ruhr mit seiner beeindruckenden Industriekultur, tollen Bahntrassenradwegen und außergewöhnlichen Brückenbauten z.B. über den Rhein-Herne-Kanal. Dieser Film soll potentielle Besucher inspirieren, die nächste Radreise ins Ruhrgebiet zu unternehmen. Ergänzt wird das digitale Angebot auf der Messe durch diverse Printprodukte. Mit einer kostenfreien Übersichtskarte im Maßstab 1:100.000 sowie dem neuen Tourenheft, in dem die RevierRouten vorgestellt werden und einem Gastgeberverzeichnis mit 121 zertifizierten bett+bike-Betrieben können sich Besucher des Messestandes über das radrevier.ruhr informieren.

Besucher und Einheimische, die in der kommenden Saison mit dem Fahrrad das Ruhrgebiet erkunden möchten, dürfen sich vor Ort auf eine wichtige Neuerung freuen: Ab Ostern wird das Knotenpunktsystem fertiggestellt sein und fortan für bestmögliche Orientierung sorgen. Im Frühsommer wird zudem ein kostenloser Radtourenplaner die digitale Navigation erleichtern und die Ausarbeitung speziell auf die Bedürfnisse des Reisenden zugeschnittener Touren ermöglichen.

Dass Radfahren im Ruhrgebiet immer mehr an Bedeutung gewinnt und mittlerweile ein wichtiger Reisegrund für Besucher ist, zeigen die Ergebnisse der letztjährigen ADFC-Radreiseanalyse. Bereits dabei lag das Ruhrgebiet auf Platz 4 der beliebtesten Radreiseregionen in Deutschland. Mit Spannung werden die Ergebnisse der diesjährigen Befragung erwartet: Das aktuelle Ranking stellt der ADFC am kommenden Donnerstag auf der ITB vor.

Eine wichtige Rolle nimmt 2019 auch die Römer-Lippe-Route auf der ITB ein: Der Radferndweg zwischen Detmold und Xanten wird sich im Rahmen des aktuellen Förderprojekts „Barrierefreier Radtourismus“ als Best-Practice-Beispiel beim „8. Tag des barrierefreien Tourismus“ präsentieren.

Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. Neben ihrer Tätigkeit im Tourismusmarketing ist die Gesellschaft auch als Reiseveranstalter tätig.

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks <a href="https://presse.ruhr-tourismus.de/de/about/terms-and-conditions/privacy_policy">Datenschutzerklärung</a> entsprechend verarbeitet werden.

Logo EU + Dein NRW Kultur + Dein NRW aktiv