Direkt zum Inhalt springen
RuhrKunstNachbarn © Kunsthalle Recklinghausen
RuhrKunstNachbarn © Kunsthalle Recklinghausen

Pressemitteilung -

Wenn Stadt auf Museum trifft –wie Kunst den städtischen Raum erobert

Das Vermittlungsprojekt RuhrKunstNachbarn der RuhrKunstMuseen lädt am 13. Mai 2019 zur kostenfreien Abschlusstagung Wenn Stadt auf Museum trifft ein. Zusammen mit Akteurinnen und Akteuren kultureller Bildung und schulischer Bildungsarbeit werden Erfahrungen ausgetauscht sowie Szenarien entworfen, wie räumliche und soziale Stadtgefüge für kulturelle Bildungsarbeit erschlossen und in museale Vermittlungsprogramme integriert werden können. Die Anmeldung ist noch bis Freitag, den 12. April möglich.

Bis zu 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachbereiche Museum, Schule, Universität und kulturelle Bildung können sich mit dem Thema ganz praktisch im Stadtraum Bottrops beschäftigen und wechseln anschließend zum theoretischen Teil der Tagung in die Josef Albers Museumsräume. Durch die theoretischen und praktischen Impulse sollen Ideen entwickelt werden, urbane Räume stärker mit ästhetischer Bildung in Schule und Museum zu verknüpfen. Der Erfahrungsaustausch und die Reflexion runden das Programm der ganztägigen Tagung ab.

Das Vermittlungsprojekt RuhrKunstNachbarn zielt auf die Beschäftigung der Schülerinnen und Schüler mit Fragen rund um das Zusammenleben in der Stadt und das dortige Lernen ab und darauf, wie sie sich künstlerisch mit der eigenen und gesellschaftlichen Identität auseinandersetzen. So wird es ihnen ermöglicht, sich intensiv mit den Kunstmuseen und ihren Sammlungen sowie der Urbanität des Ruhrgebiets zu beschäftigen. Im Rahmen des Projekts RuhrKunstNachbarn haben bereits über 1.000 kostenfreie Schulworkshops stattgefunden. Noch bis Ende Mai können interessierte Schulklassen das kostenlose Angebot der RuhrKunstMuseen über das Projektbüro buchen.

Das Projekt RuhrKunstNachbarn wird gefördert durch die Stiftung Mercator, die sich für gleiche Zugangschancen zu Angeboten kultureller Bildung als Teil allgemeiner Bildung einsetzt.

Tagung: Wenn Stadt auf Museum trifft

13. Mai 2019 von 09:30 bis 17:00 Uhr

Die Tagung findet an unterschiedlichen Orten in Bottrop statt.

Ort (Praktischer Teil der Tagung):

Bottrop Hauptbahnhof- Parkhaus Deck 5, Am Hauptbahnhof 4, 46236 Bottrop

Ort (Theoretischer Teil der Tagung):

Josef Albers Museum Quadrat Bottrop, Im Stadtgarten 20, 46236 Bottrop

Das Projektbüro der RuhrKunstNachbarn bittet bis zum 12. April 2019 per Email um Anmeldung zur Tagung:

E-Mail: ruhrkunstnachbarn@ruhrkunstmuseen.com

Weitere Infos finden Sie hier:

https://www.ruhrkunstmuseen.com/kunstvermittlung/ruhr-kunst-nachbarn/tagung-wenn-stadt-auf-museum-trifft.html

Themen

Tags


Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. Neben ihrer Tätigkeit im Tourismusmarketing ist die Gesellschaft auch als Reiseveranstalter tätig.

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Pressekontakte

Jan Pass

Jan Pass

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 168
Sarah Thönneßen

Sarah Thönneßen

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 899 59 151
Nina Dolezych

Nina Dolezych

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 152
Melissa Kohnen

Melissa Kohnen

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 111

Zugehöriger Content

Ruhr Tourismus GmbH (RTG)

Die Ruhrgebiet Tourismus GmbH (RTG) wurde am 29.04.1998 gegründet mit dem Ziel der Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb und der Entwicklung eines eigenständigen touristischen Regionalprofils für die Metropole Ruhr. Zum Dezember 2002 hatte die Ruhrgebiet Tourismus GmbH & Co.KG das operative Geschäft der Ruhrgebiet Tourismus GmbH übernommen. Seit April 2009 firmiert die Gesellschaft als Ruhr Tourismus GmbH.