Presse
Ruhr Tourismus GmbH folgen

Zehntes Rekordjahr in Folge: Ruhrgebiet liegt mit 8,6 Mio. Übernachtungen 2019 einmal mehr über dem Landestrend

Pressemitteilung   •   Feb 18, 2020 13:37 CET

Halde Rheinpreußen ©Ravi Sejk / RTG

Zehntes Rekordjahr in Folge: Das Ruhrgebiet liegt mit 8,6 Mio. Übernachtungen im Jahr 2019 einmal mehr über den Zuwächsen im Land NRW. Besonders erfreulich sind die Steigerungen der Ankünfte und Übernachtungen der ausländischen Gäste.

Mit 8.636.759 Übernachtungen (+ 4,5 Prozent) und 4.443.997 Ankünften (+ 3,9 Prozent) wurden 2019 die Vorjahreswerte erneut deutlich übertroffen. In neunten Jahr nach der Kulturhauptstadt bewies die Metropole Ruhr damit, dass sie sich als Reiseziel etabliert hat. Der Anstieg liegt wiederum über dem NRW-Landesdurchschnitt von jeweils + 2,6 Prozent sowohl bei den Ankünften (24.309.650) wie auch bei den Übernachtungen (53.259.784).

Besonders erfreulich ist die kontinuierlich steigende Zahl ausländischer Gäste im Ruhrgebiet. Diese konnte im Vergleich zu 2018 um rund 6 Prozent auf insgesamt rund 1,5 Millionen Übernachtungen von Besuchern aus dem Ausland gesteigert werden. Die Liste der Top-Herkunftsländer der Gäste führen wiederum die Niederländer mit 268.740 Übernachtungen an, was einem Plus von rund 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Großbritannien folgt mit 115.406 Übernachtungen (+ 6 Prozent) auf Platz 2. Auf Platz 3 liegen die polnischen Gäste mit 81.763 Übernachtungen (+ 9 Prozent). Starke Zuwächse verzeichnen beispiels­weise aber auch die Touristen aus den USA mit + 15 Prozent bei 65.900 Übernachtungen.

„Zehn Jahre nach der Kulturhauptstadt ist es uns wichtig, der Öffentlichkeit zu zeigen, was alles hier in der Region erfolgreich fortgeführt und weiterentwickelt wurde. Dabei freut uns besonders, dass insbesondere unsere ausländischen Marketingkampagnen signifikante und fortlaufende Erfolge erzielen“, erklärt Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH.

Top-Ziel innerhalb der Region war die Stadt Essen, die 2019 die meisten Übernachtungen verzeichnete (1.665.817/ + 4 Prozent). Auf dem zweiten Platz liegt Dortmund mit 1.440.863 Übernachtungen (+ 6,5 Prozent), Bochum folgt mit 643.292 Übernachtungen (+1,3 Prozent), dahinter Duisburg mit 570.934 Übernachtungen (+1,1 Prozent) und – nach einem leichten Rückgang im zurückliegenden Jahr – Oberhausen mit 546.466 Übernachtungen (+14,8 Prozent). Neben den erfolgreichen Marketingmaßnahmen auch unserer lokalen Partner trug ein teilweise signifikanter Ausbau des Hotelangebots zu diesem Anstieg bei.

HINWEIS an die Redaktionen:

Die Zahlen werden monatlich von IT.NRW veröffentlicht. Die Beherbergungsstatistik für die Metropole Ruhr wird im Gegensatz zum IT.NRW von der Ruhr Tourismus GmbH inklusive der Zahlen des Kreises Wesel und der Stadt Duisburg aufbereitet.

uhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. Neben ihrer Tätigkeit im Tourismusmarketing ist die Gesellschaft auch als Reiseveranstalter tätig.

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.

Logo EU + Dein NRW Kultur + Dein NRW aktiv