Direkt zum Inhalt springen
Der Zauberlehrling im Blütenmeer. CC BY-SA 4.0 Foto: Dennis Stratmann
Der Zauberlehrling im Blütenmeer. CC BY-SA 4.0 Foto: Dennis Stratmann

Pressemitteilung -

Tourismus im Ruhrgebiet: Halbjahresbilanz 2022

Allmählich erholt sich der Tourismus in der Metropole Ruhr von den Auswirkungen der Corona-Pandemie: In den ersten sechs Monaten des Jahres verzeichneten die Beherbergungsbetriebe in der Region mehr als 3,2 Millionen Übernachtungen. 140 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit zählt das Ruhrgebiet im ersten Halbjahr noch 27 Prozent weniger Gästeankünfte und 21 Prozent weniger Übernachtungen als im ersten Halbjahr 2019, des letzten Erfassungszeitraums vor der Coronakrise. Laut den Zahlen des statistischen Landesamts Nordrhein-Westfalen liegt die Region im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum somit über dem Landestrend (plus 98 Prozent Übernachtungen).

Im ersten Halbjahr 2022 reisten 1 556 895 Menschen in die Region. Die Metropole Ruhr verzeichnet damit 240 Prozent mehr Gästeankünfte im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021. Somit sind es noch 27 Prozent weniger als im Vorkrisenjahr 2019. Mit 3 249 117 Übernachtungen liegt die Zahl ebenfalls mit 21 Prozent noch unter dem ersten Halbjahreszeitraum 2019. Im Vergleich zu 2021 konnte sie jedoch um 140 Prozent gesteigert werden. Besonders der Monat Mai war im Vergleich zum Vorjahresmonat erfreulich: so lagen die Übernachtungszahlen mit 717 706 bei plus 203 Prozent, die Zahl der ausländischen Gäste mit 47 830 Ankünften sogar bei plus 503 Prozent.

Erfolgreicher Sommer

Auch für das zweite Halbjahr, in das auch die Sommerferien und viele beliebte Großveranstaltungen in der Metropole Ruhr fallen, ist von einer Verstetigung des Positivtrends auszugehen. Neben den Übernachtungsgästen kamen auch viele Tagesausflügler:innen in die Region. Großveranstaltungen wie die ExtraSchicht, das Juicy Beats Festival oder die Cranger Kirmes konnten in diesem Jahr wieder ohne große Einschränkungen stattfinden und waren große Besuchsmagneten. Aber auch der Städtetourismus und die kulturellen Angebote in der Region erlebten einen Aufschwung. So waren zum Beispiel die drei Ed Sheeran Konzerte in der Veltins Arena in Gelsenkirchen im Juli komplett ausverkauft. Und auch der Fußball rollt wieder einschränkungsfrei und zieht auch Besucher:innen von außerhalb in die Stadien. Daneben standen immer noch Aktivitäten im Outdoorbereich, wie Radfahren, Wandern und Spazierengehen hoch im Kurs. Bei den Freizeiteinrichtungen waren aufgrund der Temperaturen besonders Frei- und Schwimmbäder beliebt.

Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH: „Wir freuen uns, dass unsere Region nach der Pandemie endlich wieder gute Neuigkeiten zu vermelden hat. Der Nahtourismus in Deutschland liegt im Trend, was uns mit einem Einzugsgebiet von ca. 30 Mio. Menschen in zwei Auto-/Bahnstunden in eine sehr gute Position bringt. Allerdings wird uns der Herbst absehbar vor neue Herausforderungen stellen. Um dies zu bewältigen sind klare gesetzliche Grundlagen unverzichtbar, um Planbarkeit für die touristischen Anbieter zu gewährleisten.“

HINWEIS an die Redaktionen:

Die Zahlen werden monatlich von IT.NRW veröffentlicht. Die Beherbergungsstatistik für die Metropole Ruhr wird im Gegensatz zum IT.NRW von der Ruhr Tourismus GmbH inklusive der Zahlen vom Kreis Wesel und der Stadt Duisburg aufbereitet.

Themen

Kategorien


Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. .

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Pressekontakt

Nina Dolezych

Nina Dolezych

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 152
Franziska Vogel

Franziska Vogel

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 151

Ruhr Tourismus GmbH (RTG)

Die Ruhrgebiet Tourismus GmbH (RTG) wurde am 29.04.1998 gegründet mit dem Ziel der Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb und der Entwicklung eines eigenständigen touristischen Regionalprofils für die Metropole Ruhr. Zum Dezember 2002 hatte die Ruhrgebiet Tourismus GmbH & Co.KG das operative Geschäft der Ruhrgebiet Tourismus GmbH übernommen. Seit April 2009 firmiert die Gesellschaft als Ruhr Tourismus GmbH.