Direkt zum Inhalt springen
Berichten auf dem RuhrBühnen-Blog über ihre Erlebnisse: die RuhrBühnen-Blogger*innen. Foto: © Ruhr Tourismus GmbH
Berichten auf dem RuhrBühnen-Blog über ihre Erlebnisse: die RuhrBühnen-Blogger*innen. Foto: © Ruhr Tourismus GmbH

Pressemitteilung -

Projekt „RuhrBühnen-Blog“ ist gestartet

Im neuen Online-Projekt der RuhrBühnen, dem „RuhrBühnen-Blog“, erzählen kreative Köpfe und Nachwuchskritiker*innen aus Nordrhein-Westfalen von ihren Theatererlebnissen in den RuhrBühnen.

Mit der Spielzeit 2021/2022 hat das neue Projekt der RuhrBühnen begonnen, welches kulturinteressierte Menschen dazu eingeladen hat, Vorstellungen aller Sparten zu besuchen und darüber im RuhrBühnen-Blog zu berichten. Das Ziel des Blogs ist es, ein neues Publikum zu erreichen und über die Vielfalt der Theaterlandschaft Ruhr zur informieren – dies geschieht bewusst über persönliche Erfahrungsberichte nicht-professioneller Autor*innen und im Gegensatz zur klassischen Theaterkritik, die sich oftmals nur an ein bereits erfahrenes Publikum richtet.

Das Prinzip des Blogs ist einfach: Die Blogger*innen und Nachwuchskritiker*innen erhalten Freikarten und besuchen damit Vorstellungen der RuhrBühnen. Über diese schreiben sie dann im Blog – dabei ist die Form der Rezension frei wählbar und reicht von der klassischen Kritik über die Fotostrecke bis zum Audiobeitrag. Durch Zusatzangebote wie exklusive Interviews mit der Dramaturgie, Blicke hinter die Kulissen oder Gespräche mit dem Ensemble erhalten die Blogger*innen besondere Einblicke.

Neue Perspektiven und authentische Beiträge

„Der Blog eröffnet uns die Möglichkeit, die verschiedenen Sparten der darstellenden Künste in den RuhrBühnen in neuen Formen zu vermitteln und ein breites Publikum anzusprechen“, so Stefan Kriegl, Leitung Kommunikation der Theater und Philharmonie Essen sowie Leitung der Arbeitsgruppe Marketing der RuhrBühnen. „Die Blogger*innen besuchen Schauspiel, Tanz, Performances oder Musiktheater und laden die Leserschaft durch ihre authentischen Berichte dazu ein, das vielfältige Programm der RuhrBühnen wahrzunehmen. Wir freuen uns sehr, dass sich auf unseren Aufruf im Sommer so viele Menschen gemeldet haben und wir nun mit einem tollen Team aus rund 20 Blogger*innen an den Start gehen können.“

Die Beiträge des Blogs richten sich nicht nur an Theaterfans. Auch Personen, die noch keinen Zugang zu den darstellenden Künsten gefunden haben, sollen durch den Blog in die Welt der RuhrBühnen eintauchen können und dazu ermutigt werden, die RuhrBühnen zu besuchen.

Das Projekt „RuhrBühnen-Blog“ läuft in der Spielzeit 2021/2022, kontinuierlich werden neue Beiträge veröffentlicht. Den Blog und weitere Informationen finden Sie unter: www.ruhrbuehnen.de/blog/

Themen

Tags


Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. .

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Pressekontakt

Sarah Thönneßen

Sarah Thönneßen

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 899 59 151
Melissa Kohnen

Melissa Kohnen

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 111

Zugehöriger Content

Ruhr Tourismus GmbH (RTG)

Die Ruhrgebiet Tourismus GmbH (RTG) wurde am 29.04.1998 gegründet mit dem Ziel der Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb und der Entwicklung eines eigenständigen touristischen Regionalprofils für die Metropole Ruhr. Zum Dezember 2002 hatte die Ruhrgebiet Tourismus GmbH & Co.KG das operative Geschäft der Ruhrgebiet Tourismus GmbH übernommen. Seit April 2009 firmiert die Gesellschaft als Ruhr Tourismus GmbH.