Presse
Ruhr Tourismus GmbH folgen

Ruhr Tourismus lädt zum „Ruhrlaub“ ein / Restart- Kampagne für die Tourismusbranche geht weiter

Pressemitteilung   •   Jun 09, 2021 11:00 CEST

Halde Haniel in Bottrop ©RTG/Ravi Sejk

„Mach mal Ruhrlaub“! In der Metropole Ruhr können aufgrund sinkender Inzidenzwerte touristische Angebote wieder öffnen oder stehen kurz davor. Um für einen (Rad-) Urlaub im Ruhrgebiet zu werben und die Tourismusbranche in der Region zu unterstützen, wird die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) vor den Sommerferien ihre groß angelegte Restart- Kampagne fortsetzen.

Vor drei Monaten entwickelte die RTG gemeinsam mit lokalen Partnern einen Drei- Stufen- Plan für die Beherbergungsbetriebe in der Region. Dazu hat die RTG in einem ersten Schritt eine Handreichung mit vielen Tipps und Hilfestellungen, wie sich Beherbergungsbetriebe als Gastgeber schnell und ohne erheblichen Aufwand im Radtourismus- Sektor positionieren und ihren Umsatz erhöhen können, erarbeitet. Es folgten Online-Veranstaltungen für die Beherbergungsbetriebe sowie Webinare. Nun steht der nächste Schritt der Restart- Kampagne an.
Im Zeitraum Juni und Juli 2021 werden verschiedene Kanäle genutzt, um auf das Ruhrgebiet als Urlaubsregion hinzuweisen.

Eine Odyssee durchs Ruhrgebiet

Jetzt hömma auf mitte Klischees! Los geht es im Juni mit einer dreiteiligen Videoreihe unter dem Titel „Wer hier Urlaub macht, ist selber schuld!“. Darin nehmen die beiden Radiomoderator*innen Stefanie Mannheim und Kai Klüting auf einer Odyssee durchs Ruhrgebiet verschiedene Klischees auf die Schippe. Im ersten Video begeben sie sich auf verborgene Pfade und gehen der Frage nach, ob im Ruhrgebiet wirklich immer alle campen. Der zweite Teil der Reihe handelt vom grauen Revier. Stimmt ja gar nicht! Stefanie Mannheim und Kai Klüting laden ein zu grünen Oasen inmitten des Potts. Im dritten Video begeben sich die beiden auf eine vielfältige kulinarische Reise durch das Ruhrgebiet und räumen mit dem Vorurteil auf, dass hier immer nur Currywurst gegessen wird. Das erste Video der Reihe erscheint am 13. Juni, die beiden anderen Videos erscheinen am 20. und 27. Juni.

„Mach mal Ruhrlaub per Rad“

Im Juli folgt die nächste große Kampagne, die speziell auf den Radurlaub im Ruhrgebiet ausgelegt ist. Mit mehreren Prominenten als Testimonials sind verschiedene Foto-, Video- und Podcastbeiträge für das radrevier.ruhr geplant. Neben klassischen Marketingmaßnahmen wie Online-Anzeigen, wird die RTG auch adressierbare Werbung im Fernsehen schalten und auf namhafte Podcasts setzen.

„Der Ruhrgebietstourismus nimmt wirtschaftlich eine große Rolle ein. Umso wichtiger ist es, dass diese Branche nun wieder starten kann. Ich denke wir haben uns als RTG gut aufgestellt und tolle Marketingmaßnahmen entwickelt, um viele Gäste im Ruhrgebiet willkommen zu heißen“, so Axel Biermann, Geschäftsführer der RTG.

Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. .

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Logo EU + Dein NRW Kultur + Dein NRW aktiv