Direkt zum Inhalt springen
Die RuhrBühnen läuten die Weihnachtszeit ein: So auch im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen mit "Jauchzet, Frohlocket!" © Karl Forster
Die RuhrBühnen läuten die Weihnachtszeit ein: So auch im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen mit "Jauchzet, Frohlocket!" © Karl Forster

Pressemitteilung -

Märchenhaft, musikalisch, magisch – Weihnachtszeit in den RuhrBühnen

Mit den RuhrBühnen wird die Weihnachtszeit besonders, denn die verschiedensten Vorstellungen laden das Publikum dazu ein, beliebte Klassiker, festliche Klänge und wunderbare Geschichten zu erleben.

Es weihnachtet in den RuhrBühnen: Viele Produktionen stehen in den Spielplänen, die in die besinnliche Jahreszeit einstimmen – von klassischen Märchenstücken über Konzerte und Leseabende ist alles dabei.

Märchenhaft

Das Theater Hagen lockt Groß und Klein zum fantastischen Märchen „Alice im Wunderland“ – mit viel Musik, Tanz und einer bezaubernden Ausstattung erwacht die einzigartige Fantasiewelt des Wunderlands zur Weihnachtszeit auf der Bühne. Im Theater Duisburg verspricht Charles Dickens „Scrooge – Eine Weihnachtsgeschichte“ weihnachtliche Unterhaltung mit der Geschichte rund um den unausstehlichen, alten Geizkragen, der wie durch ein Wunder zum Menschenfreund wird.

Das Ballettstück „Schwanensee“ im Aalto-Theater Essen mit Musik von Tschaikowski erzählt die tragische Liebesgeschichte der Schwanenprinzessin Odette, die bis heute die Welt des klassischen Balletts begeistert. Im Theater an der Ruhr in Mülheim an der Ruhr präsentieren Roberto Ciulli und Maria Neumann mit „Der kleine Prinz“ nach der Geschichte von Antoine De Saint-Exupéry eine ergreifende Inszenierung über den Tod und das Alter.

Musikalisch

In strahlendem Kinoformat und mit großem Live-Orchester lädt die Philharmonie Essen zum generationsübergreifenden Weihnachtsliebling „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ ein. Im Theater Hagen schlägt Guildo Horn & Die Orthopädischen Strümpfe bei der „Weihnachtsshow 2021“ andere Töne an: Deutsche Weihnachtslieder, Christmas Rock und Schlagerklassiker stehen auf dem Plan (16./17.12.).

Beim Benefizkonzert der Dortmunder Philharmoniker „Stille Nacht – Heilige Nacht“ an Heiligabend werden seit nunmehr 30 Jahren Spenden für einen guten Zweck gesammelt. Im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen ist der Name des spartenübergreifenden Titels zwischen Gesang und Puppentheater Programm: Generalintendant und Regisseur Michael Schulz verbindet in „Jauchzet, Frohlocket!“ Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium mit Werken weiterer Künstler. „Alle Jahre wieder“ heißt es im Theater Oberhausen – dort werden beim gemeinsamen Bratapfelbacken mit Schauspielerin Anna Polke und Musiker Martin Engelbach Weihnachtslieder gesungen.

Magisch

Am 15. Dezember 2021 heißt es in der Sociétee Fantastique – der Lesereihe für phantasische Literatur in Moers –, die von den Schauspielern des Schlosstheater Moers, Matthias Heße und Roman Mucha, durchgeführt wird: „Das Leben, ein Fest“. Dabei begeben sich Publikum, Schauspieler*innen und Gäste an jedem dritten Mittwoch im Monat auf eine literarische Reise.

Silvester und Neujahr

Jahresende und Jahresbeginn werden auch in den RuhrBühnen gefeiert, zum Beispiel im Theater Oberhausen: Beim „Silvester-Leseabend“ präsentiert Matthias Reuter mit Piano und Texten seine Silvesterkleinkunst mit Geschichten, Liedern und Gedichten. Zum literarischen Jahresabschluss lädt auch das Theater Dortmund bei der „Silvesterlesung“ mit Andreas Weißert – vorgetragen werden Texte von Heiner Müller, Bertolt Brecht und Theodor Fontane.

Unter dem Motto „Echt tierisch“ begrüßt das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen beim „Neujahrskonzert“ gemeinsam mit der Neuen Philharmonie Westfalen und Dirigent Aurélien Bello das Jahr 2022. Zum „Neujahrskonzert“ lädt auch das Theater Hagen, welches mit „I Could Have Danced All Night“ den Takt für das Orchester vorgibt und Melodien aus Musical und Operette erklingen lässt.

Alle Produktionen, Termine und Veranstaltungen sind im Spielplan der RuhrBühnen zu finden: www.ruhrbuehnen.de/spielplan/

Bitte beachten Sie, dass ein Besuch der RuhrBühnen aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung nur unter Einhaltung der 2G-Regel möglich ist (Ausnahmen und strengere Regeln, zum Beispiel 2G+, sind möglich). Zutritt erhalten nur Personen, die einen gültigen Nachweis über eine vollständige Impfung oder eine Genesung in Kombination mit einem aktuellen Lichtbildausweis vorzeigen können.

Die RuhrBühnen

Schauspielhaus Bochum | Theater Dortmund | Theater Duisburg | PACT Zollverein, Essen | Theater und Philharmonie Essen | Musiktheater im Revier Gelsenkirchen | Theater Hagen | Schlosstheater Moers | Ringlokschuppen Ruhr, Mülheim an der Ruhr | Theater an der Ruhr, Mülheim an der Ruhr | Theater Oberhausen | Ruhrtriennale | Ruhrfestspiele Recklinghausen

www.ruhrbuehnen.de

Themen

Tags


Ruhr Tourismus GmbH (RTG):

Der Auftrag der RTG ist es, ein eigenständiges touristisches Regionalprofil zu entwickeln sowie die Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb zur Profilierung der Metropole Ruhr als neues und modernes Reiseziel voranzutreiben. Als Informations- und Koordinierungsstelle für die Metropole Ruhr ist die RTG zentraler Ansprechpartner – auch bei der Vernetzung der touristischen Partner in der Region. .

Die Federführung folgender Projekte und Veranstaltungen liegt bei der RTG:

Pressekontakt

Jan Pass

Jan Pass

Pressekontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 0208 89959 168

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

Ruhr Tourismus GmbH (RTG)

Die Ruhrgebiet Tourismus GmbH (RTG) wurde am 29.04.1998 gegründet mit dem Ziel der Bündelung von Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb und der Entwicklung eines eigenständigen touristischen Regionalprofils für die Metropole Ruhr. Zum Dezember 2002 hatte die Ruhrgebiet Tourismus GmbH & Co.KG das operative Geschäft der Ruhrgebiet Tourismus GmbH übernommen. Seit April 2009 firmiert die Gesellschaft als Ruhr Tourismus GmbH.